WÜRTTEMBERG: Einzellader - Büchse Mod.: J.B. M 71 . (Jäger - Büchse M 71) Hersteller: Mauser - Werke Oberndorf S.Nr.: 188 Kal.: 11,15 x 60mm R/ M 71

Nummerngleiche Jägerbüchse M 71 der Gebrüder Mauser Oberndorf a. Neckar der württembergischen Pioniere in Ulm. (Tr.St. 13. P. 2.70.).

Die originale Brünierung ist noch zu 30% im Original erhalten, wobei die Metallteile stellenweise nachgedunkelt sind. Die Anbauteile wie Griffbügel und Ringe sind berieben und die Brünierung weitgehend abgegriffen. Auf der Laufoberseite im Bereich des Laufansatzes befindet sich die Herstellerangabe: GEBR. Mauser & Co. OBERNDORF. An der rechten Seite Laufansatz befinden sich die diversen Abnahmestempel in Form von gotischen Buchstaben und linksseitig am Laufansatz die S.Nr. 188, das württembergische Herrschermonogramm W unter Königskrone zwischen zwei militärischen Abnahmen sowie die Kaliberangabe 10,05.

Das Gehäuse weist linksseitig die S.Nr. 188 und die Modellbezeichnung "J.B. Mod. 71" in gotischer Schriftform auf. An der rechten Gehäuseseite befinden sich drei militärische Abnahmen, sowie die Jahreszahl 1875 für die Herstellung der Waffe, bzw. 1875 für die Indienststellung.

Am nachgedunkelten Schaft befinden sich an der rechten Kolbenseite das Herrschermonogramm "W" unter Krone sowie einen Abnahmestempel.

Die Schafkappe weist auf der Oberseite den Truppenstempel "13. P.2.70" auf.

Die insgesamt nrgl. Waffe weist an den üblichen dafür vorgesehenen Stellen die S.Nr. sowie diverse Abnahmestempel auf. An der Waffe befindet sich kein Putzstock.

Insgesamt eine interessante und extrem seltene sammelwürdige Waffe in gebrauchtem aber noch schönem originalen Zustand.

Von Mauser wurden insgesamt für das württembergische Armeekorps nur 3000 Jägerbüchsen Mod. 71 hergestellt.

ERWERBSCHEINPFLICHTIG


 

Erlaubnispflichtige Schusswaffe
2.500,00