Preußen Orden Pour le Merite

Auszeichnungsgruppe des Hauptmanns Daniel Gerth, Ritter des Pour le Merite (1891 - 1934), verliehen am 1. Oktober 1918 für Tapferkeit im Kampf gegen Briten und Amerikaner.

Die Gruppe besteht aus folgenden Gegenständen und Auszeichnungen:

- Pour le Merite, Silber - vergoldet und emailliert, am langen genähten Originalband mit    Verschlußknöpfen. In der Öse Silberstempel. Die Buchstaben ziseliert. Viel getragenes Originalstück mit beidseitigen Tragespuren und Emailleabsplitterungen.
Sehr schönes Exemplar aus der seltenen Fertigung des Hofjuweliers Godet, Berlin.

- Verleihungsurkunde zum Pour le Merite, datiert vom 1. Oktober 1918, mit Originalunterschrift des Generalbevollmächtigten der preußischen Generalordenskommission "Kanitz".

- Ritterkreuz mit Schwertern des Königlichen Hausordens von Hohenzollern, Silber - vergoldet und emailliert. Mit Herstellerzeichen "JG & S 938" der Hofjuweliere Godet & Sohn, Berlin.

- Die übrigen Weltkriegsauszeichnungen: EK I. und Silbernes Verwundetenabzeichen.

- SA - Dolch, Hersteller Rob. Giersch, Solingen sowie SA - Braunhemd Daniel Gerths als SA Hauptsturmführer.

- Ärmelabzeichen des Freikorps Gerth (Ostpreuß. Jägerkorps Gerth) in Sonderausführung für den Chef des Freikorps.

Hauptmann Daniel Gerth erhielt seinen Pour le Merite am 1. 10. 1918 als Führer des III./IR 150 im Rahmen der Abwehrschlacht in der Champagne und an der Maas gegen Briten und Amerikaner.

Die Verleihungsbegründung lautet wie folgt:

"Auf Antrag 37. Infanterie - Division erbittet Generalkommando XXI. Orden Pour le Merite für Oblt. Gerth, Führer III./I.R.150. Begründung: Bei der Verteidigung des Dorfes Cierges wies das III./I.R. 150 unter Führung des Oblts. Gerth am gestrigen Tage zehn feindliche Angriffe amerikanischer Waffen, darunter mehrere Tanks, erfolgreich ab. - Am heutigen Vormittag scheiterte vor der Front desselben Bataillons zwei ernete Massenangriffe, bei deren zweitem 10 feindliche Tanks zur Strecke gebracht werden. Zusatz des A.O.K.: Ich befürworte den Vorschlag."

Nach dem 1. Weltkrieg hatte Gerth sein eigenes Freikorps das Grenzschutzkämpfe in Ostpreußen durchführte.

Er machte Karriere in der SA und stieg zum Adjutanten des Stabschefs der SA, Ernst Röhm, auf. Im Zuge des Röhm - Putsches wurde er zusammen mit anderen
SA - Führern 1934 von der SS erschossen.

Dem Konvolut beigefügt ist eine Fülle von Dokumenten und Fotos, u.a.: Abschrift des Führungszeugnisses von 1919; Lebenslauf mit Gerths Unterschrift, Kriegsranglistenauszug mit Auflistung der Orden und Ehrenzeichen, Dienstleistungszeugnis von 1919;

Verschiedene Fotos im Kreise von SA - Führern, darunter eines zusammen mit dem Prinzen August Wilhelmvon Preußen. Auf diesem Foto trägt Gerth, klar erkennbar, den hier angebotenen Pour le Merite.

Ausführliches Dokumentationsmaterial zum Röhmputsch und über das Freikorps Gerth, teilweise Originaldrucke, sowie vier schöne großformatige Dedikationsfotos der SA - Führer Walter Honeck, Gruppenführer Karl Aust, und weiterer.

Außerdem Speisekarte eines Abendessens zu Ehren von Rittern des Pour le Merite vom 23. 01. 1934 mit farbig gedrucktem Ordenskranz und den Originalunterschriften diverser anwesender Pour le Merite Träger.

Schöne, geschichtlich hochintressante und sehr seltene Gruppe und eine der ganz wenigen Verleihungen des Pour le Mérite für eine Tapferkeitstat gegen US - amerikanische Verbände.


Prussia: Pour le Merite grouping to Captain Daniel Gerth awarded for his gallantry fighting superior US Forces.

Award group of medals and documents to captain Daniel Gerth, Knight of the Pour le Merite (1891 - 1934):

The group consists of the following objects and awards:

- Pour le Merite, silver - gilded and enamelled, at the long original sewn ribbon with fastening buttons. Silver stamp in the eyelet. The letters chased. Much worn example with traces of wear and enamel chips on both sides. Very nice original example from the rare production of the court jeweller Godet, Berlin.

- Award document for the Pour le Merite, dated 1 October 1918, with original signature "Kanitz".

- Knight`s breast badge with swords of the Royal House Order of Hohenzollern, Silver - gilt and enamels. With maker`s mark "JG & S 938".

- The other World War awards: Iron Cross Ist Class and Silver Wound Badge. - SA - Dagger (ROB. GIERSCH SOLINGEN) and corresponding SA - Brown Shirt for the rank of Hauptsturmführer. - Sleeve badge of the Freikorps Gerth (Ostpreuß. Jägerkorps Gerth) in special design for the chief of the Freikorps.

Captain Daniel Gerth received his Pour le Merite on 1. 10. 1918 as leader of the III./IR 150 during the defensive battle in the Champagne and Maas against British and Americans.
The reason for the award is as follows: "On request 37th Infantry - Division General Command XXI requests award of the Order Pour le Merite for Oblt. Gerth, Führer III./I.R.150. Justification: In the defence of the village of Cierges, the IIIrd/Infantry Regiment 150, led by (First Lieutenant) Oblt. Gerth successfully repelled ten enemy attacks by American weapons, including several tanks, yesterday. - This morning, in front of the front line of the same battalion, two mass attacks, the second of which involved 10 enemy tanks which were destroyed, failed. Addendum of the A.O.K.: "I support the proposal.

After the 1st World War Gerth had his own Freikorps which carried out border patrols in East Prussia. He made a career in the SA and was promoted to adjutant of the Chief of Staff of the SA, Ernst Röhm. In the course of the Röhm - putsch he was shot by the SS in 1934 together with other SA - leaders.

Included with the medals is a number of documents and photos, including a copy of the certificate of good conduct of 1919; Curriculum vitae with Gerth's signature, excerpt from the war ranking list with a list of orders and decorations, service record of 1919;

Various photos in the circle of SA leaders, including one together with Prince August Wilhelm of Prussia. On this photo Gerth wears, clearly recognizable, the Pour le Merite offered here.

Detailed documentation material about the Röhmputsch and about the Freikorps Gerth, partly original prints, as well as four beautiful large format dedication photos of the SA - leader Walter Honeck, group leader Karl Aust, and others.
Also menu of a dinner in honour of knights of the Pour le Merite from 23. 01. 1934 with colour printed wreath and the original signatures of several Pour le Merite winners present at the dinner.

Important and extremly rare grouping for an action against US forces, one of only a few known to exist.




Losnummer: 22
30000*
Preußen  Orden Pour le Merite
Artikel 22 Foto 1038
Artikel 22 Foto 1039
Artikel 22 Foto 1040
Artikel 22 Foto 1041
Artikel 22 Foto 1042
Artikel 22 Foto 1043
Artikel 22 Foto 1044
Artikel 22 Foto 1045
Artikel 22 Foto 1046
Artikel 22 Foto 1047
Artikel 22 Foto 1048
Artikel 22 Foto 1049
Artikel 22 Foto 1050
Artikel 22 Foto 1051
Artikel 22 Foto 1052
Artikel 22 Foto 1053
Artikel 22 Foto 1054
Artikel 22 Foto 1055
Artikel 22 Foto 1056
Artikel 22 Foto 1057
Artikel 22 Foto 1058
Artikel 22 Foto 1059
Artikel 22 Foto 1060
Artikel 22 Foto 1061
Artikel 22 Foto 1062
Artikel 22 Foto 1063
Artikel 22 Foto 1064
Kontakt|Allgemeine Versteigerungs- und Geschäftsbedingungen|Datenschutz|Impressum
© Auktionshaus Andreas Thies