Preussen Standarte des Ulanen-Regiments Prinz August von Württemberg (posensches) Nr. 10.

Fahnenmuster M/1860, geweiht am 18. Januar 1861 – geführt bis 1918. Letzter Standort der Fahne im Jahr 1939: Dienstgebäude des General-Kommandos III. Armee Korps Berlin. Eingenetztes Standartentuch: 42 x 42cm (ohne Fransenbehang). Schwarzes Fahnentuch mit weißen Keilen, in der Mitte orangenes Feld mit gesticktem preußischen Adler in schwarzer Seidenstickerei und vergoldeten Metallfäden. Spruchband blau. In den vier Winkeln die gestickte Chiffre „FWR“in vergoldeter Metallfadenstickerei. Dreiseitiger silberner Fransenbehang.
An originaler Fahnenstange mit originaler Benagelung. Unter dem Ring abgeschnitten. Fahnenspitze mit dem Großkreuz des Eisernen Kreuzes 1870.
Originaler Fahnenring mit Bezeichnung: „U.R.No.10“.


Dazu Fahnensack mit originaler Kappe mit aufgelegtem Großkreuz des Eisernen Kreuzes 1870, bzw. gekrönter Chiffre „FR“.
Bedingt durch die Herstellung in leichter Seide mit schwerer Gold- und Silberstickerei wurde das Fahnentuch fast aller Fahnen der preußischen Armee mit der Zeit brüchig. Die Feldzeichen wurden deshalb fast ausnahmslos durch ein so genanntes Fischnetz, welches durch die Seide genäht wurde, verstärkt.
Die hier angebotene Fahne ist trotz der herstellungsbedingten Fragilität in recht gutem und ausstellungsgerechten Allgemeinzustand.
Zur Geschichte der Ulanenstandarten vgl.: Königliches Kriegsministerium (Hrsg.): Geschichte der Königlich Preußischen Fahnen und Standarten seit dem Jahr 1807, 2 Bände, Berlin 1889. Einmalige Gelegenheit zum Erwerb eines Symbols der preußischen Geschichte.


Regimental Standard for the Ulan Regiment Prinz August of Wurttemberg (Posen) Nr. 10.
Flag pattern M/1860 introduced on 18 January 1861 and maintained until 1918. This specimen remained in the headquarters of the Commanding General of the III Army Corp in Berlin until 1939. Secured with netting in order to prevent further damage/rips, the flag measures 42 x 42 cm. The field is black material and features white rays and an orange background in the center with an embroidered Prussian eagle of silk and bullion thread. Each corner features embroidered cypher “FWR” in gold bullion. Three edges feature bullion fringe.

The flag is attached to the original staff with original attachment nails. Staff is cut below the regimental ring which has “U.R.10” engraved in the metal. The finial features a 1870 Grand Cross of the Iron cross. Flag comes complete with original carrying pouch and metal end cap with applied Grand Cross of the Iron Cross that includes a crowned cypher “FR”. 

Due to their delicate construction of thin silk and heavy gold and silver bullion, the cloth of the flags started showing rips and tears over time. In order to prevent further damage, the flags were reinforced with a “fish net” sewn directly to the silk. 

Despite it’s fragile construction, the standard being offered for sale is in relatively goog condition and ready for display. 

Customers are encouraged to read the history of the Imperial Ulan regiments published by the Imperial Ministry of Defense: “Geschichte der Königlich Preußischen Fahnen und Standarten seit dem Jahr 1807”, 2 Volumes, Berlin 1889. 

A once in a life time opportunity to purchase an important part of German Imperial history.

Zustand/Condition 2.


Losnummer: 189
15000*
Preussen  Standarte des Ulanen-Regiments Prinz August von Württemberg (posensches) Nr. 10.
Artikel 189 Foto 567
Artikel 189 Foto 568
Artikel 189 Foto 569
Artikel 189 Foto 570
Kontakt|Allgemeine Versteigerungs- und Geschäftsbedingungen|Datenschutz|Impressum
© Auktionshaus Andreas Thies