Ritterkreuz Besitzurkunde zum Ritterkreuz an Oberleutnant zur See d.R. Wolfgang Feller, 36. Minenflotille.

Die Urkunde im Din A4 Format maschinengeschrieben. Datiert Glücksburg, 17. Juni 1945. Mit Dienstsiegel des Oberbefehlshabers der Kriegsmarine (entnazifiziert) und Originalunterschrift Generaladmiral Walter Warzecha.
Dazu Übersendungsschreiben des Oberkommandos der Kriegsmarine vom 18. Juni 1945 (Eingangsstempel vom 20. Juni) und rückseitiger Bitte um Weiterleitung des bereichskommandanten Eckernförderer Bucht, datiert vom 20. Juni 1945.
dazu verschiedene Reprofotos des beliehenen und Fotokopie des Artikels von Willi Waldvogel: Ritterkreuzverleihung nach der Kapitulation, in BDOS(Hrsg.):  Orden und Ehrenzeichen, 17, Februar 2002.

Extrem seltene Verleihung nach der Kapitulation am 17. Juni 1945 und die letzte erfolgte Verleihung des Ritterkreuzes die bei fellgiebel / v. Seemen, S. 125 aufgeführt wurde.
Ordenskundlich einmaliges Dokument von größter Seltenheit.
Losnummer: 249
2000*
Ritterkreuz  Besitzurkunde zum Ritterkreuz an Oberleutnant zur See d.R. Wolfgang Feller, 36. Minenflotille.
Artikel 249 Foto 207
Artikel 249 Foto 208
Kontakt|Allgemeine Versteigerungs- und Geschäftsbedingungen|Datenschutz|Impressum
© Auktionshaus Andreas Thies