Steinschloß Jagdliche Steinschloss – Pistole, vermutlich Suhl um 1750. Kaliber 14mm.

Jagdliche Steinschlosspistole mit plastisch erhabenen jagdlichen Szenen im feinstem Eisenschnitt, der Hintergrund vergoldet.
Das aufwändig gearbeitete Schloss zeigt einen Jagdhund welcher einem Hirsch nachstellt.
Der Hahn ist vom Fuss ausgehend mit tief eingeschnittenen Roncallien und Muscheln verziert: Ebenso die Oberseite der Hahnlippe, wie auch die obere Vorderseite des Batteriedeckels.
Die schwungvoll gehaltene Schlossgegenplatte ziert ein Hirschpaar im Ruhelager im Wald. Die Szene umgeben von typische Rokoko Stilelementen.
Der an der Mündung gestauchte Damastlauf weist im Ansatz der Schwanzschraube geschwungenes Rokokomuster an der Oberseite auf, welches sich auf der Schwanzschraube fortsetzt. Im Bereich des Laufansatzes mit Darstellung eines Jägers innerhalb eines geschwungenen Medaillons.
Der Lauf ist in seiner Formgebung im ersten Drittel seitlich flach gehalten und weist im mittleren Bereich bis kurz vor die Mündung eine erhabene flache Visierlinie auf, an deren Ende eine halbrundes Korn sitzt. Den Abzugsbügel ziert ein in das Bild tretender Hirsch in einem Medaillon, umgeben von eingeschnittenen Rokokostilelementen.
Der Abzugsbügel reicht im vorderen Bereich bis an den Schlossansatz und an der gegenüberliegenden Seite bis an das Kolbenende. Der Bereich vor dem Abzugsbügel ist ebenfalls im Rokokostil gehaltenund mit Eisenschnitt versehen.
Diesem Dekor schließt sich der eiserne, am Rücken hochgezogene Kolbenabschluss an. Den Kolbenrücken ziert eine im Rokokostil gehaltenes geschwungenes Medaillon mit einer Szene von zwei Hunden, einen Hirsch stellend.
Der Schaft der Pistole ist Bereich der metallenen Anbauteile mit erhabenen geschwungenen Verzierungen umgeben. An den vorderen Seitenflächen sowie um den Kolbenabschluss wurden Rankenmuster aus Silberdraht eingebracht.
Der bis zur Mündung reichende Schaft besitzt wie der gestauchte hölzerne Ladestock einen Hornabschluss.
Eine tonnenartige geschnürte Führungshülse sowie ein im Ansatz gleicher Einschub welcher sich im Fortgang als geschwungenes Rokokodekor mit Eisenschnitt fortsetzt, hält den Ladestock vor Ort.

Eine vorzüglich gefertigte, exquisite Steinschloss – Pistole mit in  Gold hinterlegten  Jagdszenen im plastisch erhaben gehaltenem Eisenschnitt. 
In sehr schönem Gesamtzustand.
Losnummer: 140
8000*
Steinschloß  Jagdliche Steinschloss – Pistole, vermutlich Suhl um 1750. Kaliber 14mm.
Artikel 140 Foto 607
Artikel 140 Foto 608
Artikel 140 Foto 609
Kontakt|Allgemeine Versteigerungs- und Geschäftsbedingungen|Datenschutz|Impressum
© Auktionshaus Andreas Thies