Nachlass des Generals der Gebirgstruppe Georg Ritter v. Hengl: Schilehrerabzeichen der bayrischen Landespolizei.

Das Abzeichen Silber, an Nadel. In der Mitte unter dem Löwen die Trägergravur "VON HENGL".
Dazu die Verleihungsurkunde ausgestellt vom Staatsministerium des Innern - Landespolizeiamt über die Ernennung des Polizei Oberleutnants v. Hengl zum geprüften Schilehrer der bayerischen Landespolizei.
Datiert München, den 30. Januar 1925. Mit Originalunterschrift des Chefs des Landespolizeiamts v. Seisser und Dienstsiegel.

Dazu Kursleiter - Abzeichen. Buntmetall - versilbert und emailliert, an Nadel. Rückseitig Herstellerzeichen. Mit zugehöriger Kursleiter - Urkunde des DSV (Deutscher Ski - Verband) für Georg Ritter von Hengl. Die Urkunde Nr. 1168.
Beigefügt DSV - Skilehrwart - Abzeichen. Buntmetall - versilbert und emailliert, an Nadel. Rückseitig Nr. 244 und Herstellerzeichen Paulmann & Crone, Lüdenscheid.
Dazu DSV - Skilehrer - Abzeichen, Buntmetall - versilbert und emailliert sowie DSV - Lehrwart - Abzeichen, Buntmetall - versilbert und emailliert.  Beide mit rückseitiger Nadelbroschierung und Herstellerzeichen. Dazu die Urkunde für DSV - Lehrwarte für Georg Ritter v. Hengl, datiert München, 1. November 1933.

Dazu Beförderungs - Urkunde für den Polizeioberleutnant Georg Ritter von Hengl zum Polizeihauptmann bei der Schutzpolizei des Freistaates Bayern.
Datiert München, den 19. Mai 1931 mit Unterschrift und Dienstsiegel.

Sehr schönes und extrem seltenes Konvolut zur Dienstlaufbahn Georg Ritter v. Hengls bei der bayrischen Polizei in der Weimarer Republik.
Losnummer: 111
1500*
Nachlass des Generals der Gebirgstruppe Georg Ritter v. Hengl:  Schilehrerabzeichen der bayrischen Landespolizei.
Artikel 111 Foto 366
Artikel 111 Foto 367
Artikel 111 Foto 368
Artikel 111 Foto 369
Artikel 111 Foto 370
Artikel 111 Foto 371
Kontakt|Allgemeine Versteigerungs- und Geschäftsbedingungen|Datenschutz|Impressum
© Auktionshaus Andreas Thies