Preußen GROSSER ROTER-ADLER-ORDEN 1792 - 1810 Roter Adler Orden: Bruststern zum Ordenskreuz. Exemplar in Metallausführung. Fertigung mit beweglich gearbeiteten, gefederten Strahlenbündeln, 1792 - 1810

Silber, das Medaillon Gold und Emaille. An den Sternspitzen kleine Löcher zum Annähen auf den Rock, bzw. die Uniform.Die einzelnen Strahlenbündel beweglich gearbeitet.

Der Schriftreif mit Ordensdevise "SINCERE ET CONSTANTER", die Buchstaben in Gold aufgelegt.

Der separat in Gold und Emaille aufgelegte rote Adler im Medaillon mit Hohenzollern-Wappenschild auf der Brust. Das rote Emaille
mit Ausbesserungen.

Der Stern hat die für das ausgehende 18. Jahrhundert, bzw. frühe 19. Jahrhundert typische, längliche Form.

Ob das Stück noch dem Großen Roten Adler Orden (1792 - 1810) oder bereits der 1. Klasse des im Jahre 1810 reorganisierten und in 3 Klassen eingeteilten 1. Modell zugeordnet werden kann, ist schwer zu beantworten.

Das hier angebotene Exemplar ist bei F. Heyde, Die altpreußischen Orden, S. 58, Nr. 157, Tafel 69 und 71, abgebildet und beschrieben. Heydeklassifiziert den Stern als dem Großen Roten Adler Orden zugehörig und datiert ihn auf das Jahr 1800.

Bedeutendes Prachtexemplar in allerfeinster Juweliersqualität.

Es handelt sich um einen der frühesten bekannten Metallsterne des Roten-Adler-Ordens, vielleicht sogar um den frühesten bekannten preußischen Ordensstern in Metallausführung.

Da sich nur sehr wenige Träger, meist Mitglieder von Königshäusern oder besonders bedeutende Persönlichkeiten, einen Metallstern
anfertigen ließen, sind diese Stücke weitaus seltener als die offiziellen, gestickten Ordenssterne zu finden.


Bruststern von extrem großer Seltenheit und in dieser frühen Ausführung und ungewöhnlichen Fertigung sicherlich einmalig.




 Silver, the medallion gold and enamel. At the star tips small holes for sewing on the skirt, or the uniform.the individual ray bundles movably worked. The inscription "SINCERE ET CONSTANTER", the letters are applied in gold. The separate gold and enamel red eagle in a medallion with Hohenzollern escutcheon on the chest. The red enamel has been repaired. The star has the elongated shape typical of the late 18th century, or early 19th century. Whether the piece can still be assigned to the Great Order of the Red Eagle (1792 - 1810) or already to the 1st class of the 1st model reorganized in 1810 and divided into 3 classes is difficult to answer. The specimen offered here is illustrated and described in F. Heyde, Die altpreußischen Orden, p. 58, no. 157, plates 69 and 71. Heyde classifies the star as belonging to the Great Red Eagle Order and dates it to the year 1800. Significant magnificent specimen of the finest jeweler's quality. It is one of the earliest known metal stars of the Order of the Red Eagle, perhaps even the earliest known Prussian Order star in metal design. Since only very few wearers, mostly members of royal houses or especially important personalities, had a metal star These pieces are much rarer than the official embroidered stars. Breast star of extremely great rarity and certainly unique in this early design and unusual manufacturing.

Losnummer: 18
8000*
Preußen GROSSER ROTER-ADLER-ORDEN 1792 - 1810 Roter Adler Orden: Bruststern zum Ordenskreuz. Exemplar in Metallausführung. Fertigung mit beweglich gearbeiteten, gefederten Strahlenbündeln, 1792 - 1810
Artikel 18 Foto 361
Kontakt|Allgemeine Versteigerungs- und Geschäftsbedingungen|Datenschutz|Impressum
© Auktionshaus Andreas Thies