Bayern Hausritterorden vom Heiligen Hubertus: Ordenskleinod mit Juwelenbesatz.

 Bedeutendes großes Ordenskleinod, vollständig mit geschliffenen Bergkristallen und grünen Glassteinen besetzt. 2. Hälfte 19. Jahrhundert.

Die Fassung Silber, das Medaillon Gold und Emaille. Die Rückseite mit massiver Golddoublierung. Die Steine à jour gefaßt. Die goldschmiedetechnisch äußerst aufwendig gefertigten Ajouren wie im 19. Jahrhundert üblich von Hand gesägt.

Rückseitig mit Nadelvorrichtung, die Nadel selbst fehlt.

Dieses Ordenskleinod lehnt sich stilistisch stark an ein im Residenz - Museum München aufbewahrtes Ordenskleinod an, das 1708 in Mannheim gefertigt wurde und 1761 neu gefaßt wurde.

Unser Ordenskleinod wurde vermutlich im Auftrag König Ludwig II von Bayern (1845-1886) von seinem Münchner Hofjuwelier Gottfried Merk angefertigt und von dem Monarchen im Rahmen seines prachtvollen persönlichen Zeremoniells verwendet.

Obgleich es sich um ein Ordenskreuz handelt wurde es vermutlich wegen des hohen Gewichts zusätzlich zur Öse mit einer rückseitigen Nadelvorrichtung versehen.

Der Orden gelangte durch Erbschaft in Privatbesitz und von dort in eine große deutsche Ordenssammlung aus der er vor einigen Jahren an den heutigen Besitzer veräußert wurde.

Eines der bedeutendsten und prächtigsten Ordenskleinodien des St. Hubertus - Ordens, das bisher auf einer Auktion angeboten wurde.

Unser Ordenskleinod ist ebenso wie sein historisches Vorbild in der Münchener Residenz bei Karsten Klingbeil / Andreas Thies: Orden 1700 - 2000, Kirchheim unter Teck 2008, S. 76/78, Nr. 192 und 193 abgebildet und beschrieben.

 



Significant large order jewel, completely set with cut rock crystals and green glass stones. 2nd half of 19th century. The setting silver, the medallion gold and enamel. The back with solid gold doubling. The stones à jour set. The ajours, extremely elaborate in goldsmithing terms, hand-sawn as was customary in the 19th century. Pin device on the reverse, the pin itself is missing. This medal is stylistically very similar to a medal in the Residenz Museum in Munich, which was made in Mannheim in 1708 and re-set in 1761. Our medal jewel was probably commissioned by King Ludwig II of Bavaria (1845-1886) from his Munich court jeweler Gottfried Merk and used by the monarch as part of his magnificent personal ceremonial. Although it is a medal cross, it was probably provided with a pin device on the back in addition to the eyelet because of its heavy weight. The order came by inheritance into private property and from there into a large German order collection from which it was sold some years ago to the present owner. One of the most important and most splendid order jewels of the St. Hubertus - Order, which was offered so far on an auction. Our medal is illustrated and described like its historical model in the Munich Residence in Karsten Klingbeil / Andreas Thies: Orden 1700 - 2000, Kirchheim unter Teck 2008, p. 76/78, No. 192 and 193.  

Losnummer: 5
120000*
Bayern  Hausritterorden vom Heiligen Hubertus: Ordenskleinod mit Juwelenbesatz.
Artikel 5 Foto 335
Artikel 5 Foto 336
Artikel 5 Foto 337
Artikel 5 Foto 338
Artikel 5 Foto 339
Kontakt|Allgemeine Versteigerungs- und Geschäftsbedingungen|Datenschutz|Impressum
© Auktionshaus Andreas Thies