Ausländische Orden & EhrenzeichenÖsterreich

Österreich: Militär - Maria - Theresien - Orden: Großkreuz, privat gefertigte Ausführung in Brillanten.

Silber, die vorderseitigen Kreuzarme und das Medaillon vollständig mit Altschliff - Similibrillanten, bzw. roten Kristallsteinen besetzt.

Die Kreuzarme der Rückseite separat als Plättchen aufgelegt und weiß emailliert. Das Reversmedaillon Gold und Emaille. Ohne Schärpe.


Das Großkreuz des Militär-Maria-Theresien-Ordens wurde offiziell nicht mit Brillanten verliehen. Bereits im 18. Jahrhundert wurden jedoch prächtige Ordensinsignien mit Diamantbesatz für Kaiser Franz Stephan, bzw.  Joseph II. hergestellt. Diese bedeutenden Insignien, Kreuz und Bruststern, befinden sich heute in der weltlichen Schatzkammer der Wiener Hofburg.


Das vorliegende Exemplar soll gemäß Einliefererangaben aus dem Besitz Zar Ferdinand I. von Bulgarien stammen.

Der aus dem Geschlecht Sachsen - Coburg (Ernestinische Linie des Hauses Wettin)  stammende Zar Ferdinand hatte einen ausgesprochenen Faible für Orden und Auszeichnungen und ließ sich verschiedene seiner Ordensinsignien auf eigene Kosten mit Steinen besetzen, so z.B. auch seine Großkreuzgarnitur des Sachsen Ernestinischen Hausordens mit Schwertern ( s. Auktionshaus Andreas Thies, 62. Auktion, 15. Juli 2017, Lose 60 und 61).

Obwohl er ein bedeutender Sammler kostbarer Edelsteine war, legte der Zar bei den von ihm in Auftrag gegebenen Ordensinsignien keinen Wert auf die Verwendung echter Steine, eine Merkwürdigkeit, die auch ein knappes Jahrhundert zuvor auf den ebenfalls als berühmten Edelsteinsammler bekannten Herzog Karl von Braunschweig zutrifft (vgl. dazu die zahlreichen mit Simili Steinen besetzten Ordensinsignien Herzog Karls  im Musée Militaire Vadoise, Chateau de Morges, Schweiz).

Diese Gepflogenheit zeigt denn auch das Selbstverständnis dieser beiden Monarchen, die sich außerhalb jeglichen Reglements stehend betrachteten.

Obgleich keine statutengemäße Ausführung zeigt diese  Ordensinsignie doch die hohe Bedeutung die Zar Ferdinand I. dem Großkreuz des MMTO zumaß.


Das Stück muß über einen längeren Zeitraum von ihm getragen worden sein und weist entsprechende Tragespuren auf.

Das Verleihungsstück zum MMTO - Großkreuz des bulgarischen Zaren wurde im Jahr 1989 bei Karlkeinz Müller versteigert (vgl. Katalog zur 34. Auktion, 23. September 1989, Los 61).


Prachtvolle und bedeutende Ordensinsignie von größter Seltenheit.

40.000,00